Laden...
Filmproduktionen 2017-05-10T14:31:05+00:00

Filmproduktionen

Für zahlreiche Produktionen und Serien (zum Beispiel „Die Bergretter“ für NDF und ZDF) sind wir bereits über Jahre hinweg für Stunts, Rigging (alle Aufbauten) und Sicherheit zuständig.

1986 durfte ich erstmals als Assistent an einer Filmproduktion mitarbeiten, schnell hatte ich die Kamera in der Hand, da an diese Position in der Felswand kein anderer im Team hingelangen konnte. Diese Kompromisse, (ich als Kameramann) wollte ich nicht weiter eingehen, so fertigte ich Gerätschaften wie Plattformen, Seilbahnen und Winden an, um die Kameraleute an diese Positionen bringen zu können. So war das die richtige Aufteilung.

In den folgenden 30 Jahren haben wir unser Portfolio und unseren Einsatzbereich enorm erweitern können. Wir sind mit der Kameratechnik  sowie mit der Produktionsweise mitgegangen und haben permanent weiter entwickelt.
Einiges wurde durch den Einsatz von Drohnen hinfällig, in schwierigen Bereichen jedoch kommt auch die Drohne an ihr limit und wir sind wieder voll dabei.

Für uns und das Produktionsteam gehört es zum Alltag auch in freier Natur, auf Gletscher, auf Gipfel, in Wänden oder in Höhlen über einige Tage zu verbringen, somit auch zu schlafen. Wir sind dafür eingerichtet und bringen für die Teams alles notwendige dort hin. Bisherige Aufträge brachten uns in die Alpen, im Dschungel von Venezuela, an die Gletscher von Patagonien, auf die 6000er von Tibet, in die Wüste von Oman, …

Oftmals jedoch können Szenenbilder auch in „unseren“ Wänden vor der Haustüre  (Zwerchwand oder Ewige Wand) oder auch auf den heimischen Gletschern, ohne viel Aufwand und aufsehen gedreht werden.

Neben diesen Tätigkeiten haben wir auch umfangreiche Erfahrungen in der Kameraführung im schwierigen Gelände.

Unsere umfangreiche Ausstattung (Vertical Kran, Filmseilbahn u.a.) ermöglicht spektakuläre Filmaufnahmen im Outdoor-u. Actionbereich, überall dort wo die Situation nicht eingefangen werden könnte.

Bergretter

„Die Bergretter“

Das dritte Jahr sind wir bei der NDF-Produktion die Crew, welche die Locations für sämtliche Absturz- und Kletterszenen am Fels, Wasser und Gletscher aussucht, Sicherungen anbringt, die Schauspieler doubelt und Stunts durchführt. Vor allem sind es die Vorarbeiten sowie die logistischen Belange, bei denen unser Team richtig gefordert wird.

Aufwändige Aufbauarbeiten von Plattformen, Kamerapodesten, Seilbahnen für Kameras und Bühnenaufbauten in Felswände sind oft schwierig in die Realität umzusetzen.

Das gesamte Dachsteinmassiv diente uns schon als Drehort. Viele Szenen wurden auch in Bad Goisern in der Zwerchwand, Ewigen Wand und am Predigtstuhl gefilmt.

Nordwände

Die Nordwände der Alpen

Das wohl größte Filmprojekt über die größten Nordwände der Alpen.

1. Eiger Nordwand
2. Grandes Jorasses
3. Badile
4. Matterhorn Nordwand
5. Dru
6. Mittlere Zinne

Es wird ein Film von je 50 Minuten pro Wand produziert, von jeder Wand eine andere Story. Keine dramatischen Geschichten stehen in diesen Verfilmungen im Mittelpunkt, sondern der moderne Alpinismus und die Motivation dazu. Die schwierigste Route der Eiger wird von Roger Schäli und Robert Jasper frei geklettert. In der Grandes Jourasses geht es um den Sturz von Robert Steiner in der Colton McIntire. Am Piz Badile um die Cassin Route, die Hansjörg Auer solo klettert (mit Reenactments von Hermann Buhl). In der Dru wird die klassische Route von Andi Parkin und Steve House geklettert. In der Matterhorn Nordwand klettert Cathrine Destivelle und in der Zinnen Nordwand Huber Alex.

Buch: Tom Dauer
Produktion:Servus TV
Kamera Wand: Günter Göberl, Heli Putz, Hinterbrandner Franz
Kameras: Sepi Dabringer, Heli Sommer
Ton: Axel Traun
Bergarbeit / Rigging / Safety: Outdoor Leadership

Tibet

Tibet-Erstbesteigungen

Im Jänner besuchten uns 9 Sherpas aus Tibet und China. Es handelte sich dabei um die leistungsstärkste Sherpa-Gruppe, welche jede Saison am Everest als Lastenträger arbeitet und Seile bis zum Gipfel des höchsten Berges der Erde fixiert. Jeder von ihnen war schon mehrmals am Mount Everest. Thomas Bubendorfer stellte den Kontakt her, um mit ihnen ein 2-Jahres-Projekt auf die Beine zu stellen.
1. Teil: Jänner 2011

2 Wochen Eisklettertraining: Günter Göberl und Heli Putz begleiteten die Gruppe als Kameramänner in das Maltatal und in die Eisfälle rund um die Rudolfshütte. Schon beim ersten Trip ist sehr gutes Filmmaterial entstanden.
2. Teil: September 2011

4 Wochen Tibet
Günter und Heli begleiten die Gruppe unter der Leitung von Thomas Bubendorfer nach Tibet.
2 noch unbestiegene, klettertechnisch sehr schwierige 6000er waren das Ziel der Expedition.

Dies war für mich (Heli Putz) eine einmalige Gelegenheit eine Erstbesteigung, noch dazu als Kameramann, zu machen. Dies ist mit Erfolg gelungen.
3. Teil: Mont-Blanc-Massiv Februar 2012

10 Tage wurde von Courmayeur aus im Mont-Blanc-Massiv geklettert, Berge bestiegen und trainiert. Günter Göberl und Heli Putz verfolgten jedes Detail mit ihren Kameras.
4. Teil: Ein bisher unbestiegener 7000-er

Nocheinmal ging es nach Tibet in ein anderes Tal, um schwierigere 6000er erstzubesteigen, 7000-er waren aufgrund der schwierigen Wetterverhältnisse nicht machbar.

Bilder zu Filmproduktionen mit Outoor Leadership